Mint Music – Inner Breath

12,90 

The album “Mint Music – Inner Breath” has been recorded between 2009 and 2010. All tunes composed by Arndt Pischke and Helmar Sagel.

Vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Samples from the tunes: Panjebo – West African Sunset Inner Breath Spanish Days  Ooopsie-Ooopsie Rai Si Va Como Close The Doors – 5QB  Asymmetric New York Shuffle Nex  Fifteen Miles  Two Minutes   

The album “Mint Music – Inner Breath” has been recorded between 2009 and 2010. All tunes composed by Arndt Pischke and Helmar Sagel.
PANJEBO –WEST AFRICAN SUNSET Schlagzeug/Rhythmus-Performance entstanden aus der Dynamik reiner Improvisation. Das Stück sollte eigentlich auch für’s Video aufgezeichnet werden. Leider hat uns die Begeisterung beim Einspielen davon abgehalten. INNER BREATH Der regelmäßige Atem des gestrichenen Kontrabasses ist die Basis der Seele, die scheinbar unaufhörlich vorwärts drängt. Die Auswahl und der Einsatz der dazu kommenden Instrumente eröffnet die experimentellen Möglichkeiten der Interpretation. Sensible Darstellung von dem, was hinter allem steckt. Götterdämmerung. SPANISH DAYS Drums und Keyboards waren aufgenommen, als Arndt auf die Idee kam, mit der Konzertgitarre dem Stück eine leicht spanische Note zu geben. Improvisiertes, gar virtuoses Gitarrenpartspiel und treibender Beat in einem Stück. Ein Experiment. RAI SI VA COMO Ein Swing der ganz coolen Art, ausgebaut mit dem inspirativtechnischen Gesang von Barbara Sagel. Locker, frisch und – vergleichsweise – leicht verdaulich. OOOPSIE-OOOPSIE Greta, die 3-jährige Tochter von Arndt, kam ins Studio und wollte unbedingt auch mal ins Mikrofon singen. Es klang recht musikalisch und rhythmisch. Der Text war nicht zu verstehen, aber wahrscheinlich war es etwas, was die Kinder gerade im Kindergarten sangen. Arndt probierte diese Passagen in das Stück, an dem wir gerade arbeiteten, einzubauen. Voila! NEW YORK SHUFFLE Nun, es hätte auch London oder Seattle sein können: 9.30 Uhr morgens an einem Wochentag im Juni. Regen, Menschen, Bewegung, lärmende Massen auf dem Weg irgendwohin. ASYMMETRIC VIEWS Die an Joe Zawinul angelehnte Ausführung instrumentaler Arrangements erinnert mehr an die Hatz getriebenes Wildes. Aber auch das kommt zur Ruhe und inneren Ausgeglichenheit im Zusammenspiel zwischen Percussion, Schlagzeug und Bass. NEX In den letzten 2 Jahren hatten wir viele Stücke aufgenommen, die nun teilweise auf dieser CD vorliegen oder in Rohversionen als Fragmente im Archiv liegen. Nex haben wir glücklicherweise wieder gefunden. Nex ist eine Funk-Jazz- Improvisation und eher von der bombastischen Art. CLOSE THE DOORS – 5QB Die Auswahl der Sounds erinnert irgendwie an die Doors, der Beat allerdings mehr an Dave Brubeck. 5/4 Takt Swing in a-moll. Viel später erst kam das Keyboard dazu. FIFTEEN MILES Der Vorwärtsdrang des an die Allmann-Brothers leicht angelehnten Stückes lässt sich nicht überhören. Fett geladenes Tempo mit Ohrwurmcharakter und überhöhtem Drang zur solistischen Improvisation. Kleiner Tipp: Am besten zu hören bei ca. 200 km/h auf der Piste mit einer guten Anlage im Auto. TWO MINUTES Minimalistische Interpretation der Zeit, komponiert von Helmar. Irgendwann dachten wir, da müsste noch eine Gitarre mit Flageoletttönen und Echo dazu. Die Echos wechseln dazu noch im Panorama. In der Tat: Es erinnert etwas an das Ticken einer Uhr. Ruhige Töne in der heutigen Zeit.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mint Music – Inner Breath“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.